· 

Darum ist Selbstfürsorge wichtig

Der Alltag läuft, wir haben viel zu tun. Plötzlich ist der Tag vorbei und wir gehen ins Bett. An solchen Tagen frage ich mich, was ich heute eigentlich für mich getan habe. Meistens fällt mir dazu wenig ein. An diesen Tagen ist es so, dass ich sehr unausgeglichen bin, mir alles zu viel ist, ich mich ständig über andere Menschen/Dinge ärgere und nicht weiß, woran es eigentlich liegt. Wenn ich diesem Gefühl von Ärger und Unzufriedenheit nachgehe und mich ernsthaft frage, worum es eigentlich wirklich geht, bemerke ich, dass ich heute (oder schon die letzten Tage) wenig getan habe, was mir gut tut. Dann gehe ich innerlich auf die Suche. Was kann meinen Akku wieder aufladen? Dabei denke ich an die Momente, in denen ich rundum zufrieden war. Was habe ich gemacht? Wie hat sich das in meinem Bauch angefühlt? Wo war ich? Wie hat es dort ausgesehen? Was davon kann ich in meinen Alltag holen und jetzt ausprobieren? 

Wenn wir jeden Tag Zeit nur für uns einplanen, stärken wir uns selbst. Weil wir uns wichtig nehmen und auf unsere Bedürfnisse achten. Es kann sein, dass sich dann der innere Kritiker zu Wort meldet: "Das ist aber ganz schön egoistisch von dir. Die Anderen arbeiten und du machst dir nen faulen Lenz. Erst die Arbeit, dann das Vergnügen!" Diesen dürfen sie entspannt (ich weiß, wenn das so einfach wäre...) mitnehmen und ihm zeigen, wie schön es ist, sich um sich selbst zu kümmern. In der Psychotherapie geht es sehr oft darum, dass wir uns nicht gestatten unsere eigenen Bedürfnisse zu befriedigen. Viele Menschen haben gelernt, dass es wichtig ist, sich um Andere zu kümmern und die eigenen Bedürfnisse hinten anzustellen, immer lieb und nett zu sein. Das führt zu großer Unzufriedenheit und kann uns krank machen. Wenn wir uns viel um andere kümmern und wenig um uns selbst, sind wir irgendwann leer und können auch nicht mehr das geben, was wir gerne möchten.

Deshalb gilt das Motto: Wenn es mir gut geht, dann geht es auch den Anderen gut. Dann kann ich mich auch gut auf andere Menschen einlassen und für sie da sein. 

 

Wie sorgen Sie gut für sich? Was machen Sie um innerlich ausgeglichen zu sein? Über einen Kommentar von Ihnen, freue ich mich!

 Nicole Jungbauer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0